Paarberatung als Wetterbericht

„Es herrscht eitel Sonnenschein“

paarberatung-hannover-favAm Anfang einer Beziehung scheint alles ganz leicht zu sein. Nahezu täglich scheint die Sonne und wir strahlen sogar um die Wette mit ihr. Gern sind wir bereit, uns von der besten Seite zu zeigen. Aufregend ist es, auf einer gemeinsamen Welle des Verliebtseins zu reiten. Gut fühlt es sich an, gesehen und gehört zu werden. Wie sehr umschmeichelt es uns, stets willkommen und heiss begehrt zu sein. Wir schreiben lange Briefe, versenden tiefgründige Texte, stimmen unsere Herzen zum Rhythmus von Liebesliedern ein, und sehnen uns baldige Treffen mit viel Begegnung herbei.

„Die ersten Wolken ziehen auf“

Doch mit der Zeit tauchen die ersten Wolken am Beziehungshorizont auf. Auch fallen uns erste Makel aneinander auf. Noch belächeln wir diese; denken uns wenig bis nichts dabei und bevorzugen es, uns dem Rausch der Gefühle weiter hinzugeben.

„Die Wolkendecke verdichtet sich“

Allmähliche häufen sich aber die Missverständnisse. Wir diskutieren mehr und verstehen einander weniger. Noch fällt es uns jedoch leicht, geduldig zu bleiben und daran zu glauben, dass sich bald schon besseres Wetter einstellt. „Schwere Gewitter ziehen auf“ Plötzlich streiten wir immer mehr, reagieren mit Wut und Zorn aufeinander. Fühlen uns frustriert, gar ohnmächtig und verstehen die Welt nicht mehr. Wie kann es sein, dass der Mensch, der bis gestern noch jeden unserer Gedanken teilte und nahezu alle Gefühle verstand, sich plötzlich so anders verhält? Uns entweder attackiert oder sich immer weiter von uns zurückzieht? Wir werden unsicher und bekommen Angst.

„Die große Angst vor dem Sturm“

Angst ist kein guter Berater, jedoch ein guter Nährboden für Konflikte und Kämpfe jeglicher Art! Unter Angst stellen unsere Wahrnehmungen auf Alarmbereitschaft um, und reagieren sehr sensibel auf jeden äußeren Reiz.

„Das Thema Verlustangst“

Wenn wir z.B. ein Thema mit Verlustangst haben, nehmen wir selbst kleinste Veränderungen wahr und verwechseln diese mit Gefahr, die es mit übermäßiger Kontrolle abzuwenden gilt! Dieses Kontrollverhalten ist für alle Beteiligten übermäßig anstrengend und stellt die Beziehung auf eine harte Probe. „und wer mit Eifer-sucht…“

Ein weiteres Thema, das mit Verlustangst einhergeht, ist die Eifersucht. Schon am Wort erkennen wir, dass es sich um eine Form von Sucht handelt, die voller Eifer sucht… Bitte zögern Sie nicht, die Beratungspraxis „aufBlick“ aufzusuchen, wenn Ihnen Ängste und Unsicherheiten die Freude am aktuellen Liebesleben rauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.